IT as a Service

Zukunftsfähige IT-as-a-Service-Konzepte, bei denen Hardware, Software und auch Dienste gemietet statt gekauft werden, erfreuen sich in den vergangenen Jahren zunehmender Beliebtheit. Das Spektrum erstreckt sich hierbei von der Ausstattung von Arbeitsplätzen (siehe Modern Workplace) über IT-Infrastruktur (bspw. Netzwerkkomponenten: Firewall, Switche etc.) bis hin zu Serversystemen und auch gehosteten Diensten aus der Cloud (bspw. Internetseiten oder softwarebasierte Telefonanlagen). Der Support und die Wartung sind bei diesen Modellen bereits inkludiert. Die zunehmende Beliebtheit von IT-as-a-Service hat mehrere Gründe.

Zunächst erlaubt die Miete von Hardware und Software große Investitionen zu vermeiden und die Liquidität zu erhöhen. Durch verschiedene Abrechnungsmodelle kann zusätzlich die Kapitalbindung individuell gestaltet werden. Darüber hinaus lassen sich durch die in den Modellen bereits enthaltene Wartung oft geringere Gesamtkosten verglichen mit dem klassischen Kauf erreichen. Gerade bei der Hardware kommt ein weiterer Vorteil zum Tragen. Durch den regelmäßigen Hardware-Austausch am Ende der Mietlaufzeit, veraltet diese nicht und ist immer auf dem aktuellen Stand. Dies reduziert das Ausfallrisiko und unterstützt einen unterbrechungsfreien Geschäftsbetrieb.

Nicht zuletzt ist die höhere Flexibilität für Kunden häufig überzeugend. Bei dem Bezug Ihrer IT über Mietmodelle können Sie flexibler auf neue Situationen reagieren – ohne große IT-Investitionen im Nacken, die sich noch nicht vollständig amortisiert haben.

Darüber hinaus kann die Software auch optional über einen online Marketplace selbst verwaltet werden und neue Lizenzen ab- oder hinzubestellt werden.

Wir bieten individuelle Lösungen und Modelle im Rahmen von IT-as-a-Service an und unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung.